Sport has not the power to defeat Covid-19

Um es vorweg zu nehmen: Wir Freiwilligen aus Uganda und Tansania sind am 4.4. zurück nach Deutschland geflogen, nachdem das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) allen Entsendeorganisationen in einem Schreiben Mitte März nahgelegt hatte, für die Repatriierung aller Freiwilligen Sorge zu tragen. In diesem Blogeintrag soll es daher darum gehen, was im März [...]

Covid-19 löst Massenflucht von Europa nach Afrika aus: Ein Blickwechsel

Für die neue Ausgabe des Magazins "das zeitliche Weltbild" schreibt Francis Rubbingstone: Das Coronavirus hat die Staaten Kontinentaleuropas zusammenbrechen lassen bzw. nahe des Kollaps geführt. Nachdem die Ausbreitung des neuartigen Virus nicht entschleunigt werden konnte, sind die ohnehin schon hochfrequentierten Krankenhäuser hoffnungslos überfüllt und das Personal mit der adäquaten Behandlung Neuinfizierter komplett überfordert. Aufgrund des [...]

You begin to wonder why you came – Resümee des ersten Halbjahres

"Meine Motivation für den internationalen Freiwilligendienst fußt auf dem gemeinnützigen Engagement, das durch ein ausgewogenes Geber-Nehmer-Verhältnis einen interkulturellen Austausch ermöglicht." (Zitat aus meiner 1. Spendenmappe) Warum engagiere ich mich gemeinnützig in Uganda? Können die Ugander nicht einen größeren Gemeinnutzen generieren als ich? Nur warum engagieren sich die Ugander dann nicht? Das einzige, was ich habe, [...]

Urlaub in Tansania

Zuallererst wünsche ich allen Lesern meines Blogs ein gutes Jahr 2020, viel Gesundheit und gutes Gelingen bei euren Vorhaben. Am 18.12. fuhr ich mit meinem Mitfreiwilligen Linus ins tansanische Bukoba, das an der Westküste des Victoriasees liegt. Dort besuchten wir für drei Tage vier ASC-Freiwillige. Ähnlich wie Jinja ist Bukoba eine ruhige Stadt, umgeben von [...]

Blog schreiben ist wie Schach spielen, unter Zeitdruck gelingen einem selten die besten Aktionen.

Nach meiner Knöchelverletzung war es nicht für mich möglich, Sportunterricht abzuhalten, weshalb ich stattdessen mit den Schülern, die Lust dazu hatten, Schach spielte. Tatsächlich gab es immer mehr Interessenten als Schachbretter, weshalb ich mich dazu entschloss, die im letzten Blogeintrag erwähnte Idee, mit den Schülern Schachbretter zu bauen, in die Tat umzusetzen. Förderlich für diese [...]

Schulstart, Kisoro und Gefühlslage

Am 16.9. ging das 2. Drittel des Schuljahres los. Paula und ich waren recht motiviert, nach einem Monat warten endlich mit dem Sportunterricht anfangen zu können. Allerdings wussten wir auch, dass am Montag nicht alle Schüler in der Schule sein würden, da die Schüler der "School for the Deaf Ntinda" aus ganz Uganda kommen und [...]

Aktuelles und Leben in Kampala

Was ist seit meiner Ankunft geschehen? 10 Tage nach Abflug haben meine Projektpartnerin Paula und ich noch einmal die „School for the Deaf Ntinda“ besucht. Bis zum 16.9. sind noch Ferien, weshalb wir momentan noch keine Projektarbeit forcieren konnten. Deshalb war unser eigentlicher Plan, in der letzten Ferienwoche ein Programm zu organisieren, da wir aufgrund [...]

Kritik der Entwicklungshilfe

„Wenn du gekommen bist, um mir zu helfen, verschwendest du deine Zeit. Aber wenn du gekommen bist, weil deine Befreiung mit meiner zusammenhängt, dann lass uns zusammenarbeiten.“ (Weisheit der Blackfella) In Gesprächen über meinen Freiwilligendienst und besonders in den letzten Tagen vor meiner Ausreise haben mir viele Menschen gesagt, wie gut sie es finden würden, [...]

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten